Stadtplaner in Stettin - Europabeauftragte Treptow-Köpenick

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Newsarchiv
 
 
 

Zwei Stadtplaner in Stettin




Im Rahmen des Qualifizierungsprojektes „LoGo Europe“ haben sich eine Mitarbeiterin und ein Mitarbeiter des bezirklichen Stadtplanungsamtes vor zwei Wochen auf den Weg nach Stettin, Polen, gemacht. Für vier Wochen sind sie dort im Bereich der Stadtplanung eingesetzt, um mit den dortigen Fachleuten ihre Erfahrungen zu teilen und auszutauschen, die Arbeitsweisen zu vergleichen und sich gegenseitig Projekte aus Stettin bzw. Treptow-Köpenick vorzustellen und näher zu bringen. In den ersten zwei Wochen lag der Schwerpunkt bei einem Revitalisierungsprojekt der Altstadt und der Innenstadt von Stettin, das umfangreich präsentiert und durch Vorortbesichtigungen noch eindrücklicher gemacht wurde. In diesem Rahmen fand ein reger fachlicher Austausch
über Zielsetzungen, Verfahrensweisen und die Beteiligung der Öffentlichkeit bei städtischen Planungsvorhaben statt. In den Gesprächen fanden die Einschätzungen und Beobachtungen der Berliner Stadtplaner Gehör und führten zu einer fachlichen Auswertung.



An dem Projekt im Rahmen des europäischen Bildungsprogramms „Leonardo da Vinci“ nehmen in diesem Jahr 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus elf Berliner Bezirksämtern an einem europaweiten Austausch
statt, um sich fachlich weiterzubilden, ihre Sprachkenntnisse zu verbessern und ihre interkulturellen Kompetenzen zu erweitern. Nachdem im letzten Jahr zwei Kollegen aus Holland im Bezirksamt zu Gast waren und zum jetzigen Zeitpunkt der Austausch im Bereich Stadtplanung stattfindet, wird im September diesen Jahres der Integrationsbeauftragte von Treptow-Köpenick ein vierwöchiges Praktikum in Istanbul, Türkei, absolvieren, um den Arbeitsalltag dort zu erleben.



Ein Auslandspraktikum ist eine gute Möglichkeit, sein Wissen zu erweitern, neue Ideen und Erfahrungen für eine bürgerfreundliche Verwaltung zu sammeln. Das Bezirksamt Treptow-Köpenick wünscht den beiden Stadtplanern viele neue Eindrücke aus Stettin und zahlreiche gute Ideen für gemeinsame Vorhaben.

 

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü