Cajamarca - Europabeauftragte Treptow-Köpenick

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Partnerstädte

Cajamarca (Peru)


Partnerstadt seit 1998


I. Zahlen & Fakten
  

Lage:
Die Provinz Cajamarca liegt in den peruanischen Nordanden, ca. 856 km nördlich von Lima.
Fläche:
33.317 km²
Einwohner:
1.411.000
Hauptstadt:
Cajamarca
Einwohner in der Hauptstadt:
144.000

 
II. Geschichte der Partnerschaft
  

1992:
Die Konferenz in Rio legt den Kommunen nahe, sich an der Agenda 21 zu beteiligen bzw. diese umzusetzen. Der
Bürgermeister des damaligen Bezirks Berlin-Köpenick stellt während der Folgekonferenz von Rio Kontakt zum
Bürgermeister von Cajamarca her.

1994:
Beschluss der Köpenicker Bezirksverordneten zur Aufstellung und Umsetzung der lokalen Agenda 21 für den
Bezirk (darin Zusammenarbeit mit einer Stadt in einem sogenannten Entwicklungsland)

1998:
offizieller Abschluss des Partnerschaftsabkommens zwischen Berlin-Köpenick und Cajamarca. Cajamarca wurde
deshalb gewählt, weil die Stadt unter anderem bereits über Erfahrungen mit der Umsetzung der Rio-Beschlüsse
verfügt.

III. Ausgewählte Aktivitäten   

Kontakt von Jugendtheatergruppen
Sammeln und Transport medizinischer Geräte für Krankenhäuser nach Cajamarca
Praktikantenaustausch
Projekte und Aktivitäten zu den Themen Trinkwasserversorgung, Abwasserentsorgung, Ökologischer Landbau
Austausch zwischen den Kindergärten "Waldspielhaus" und "Pfeffermäuse" in Treptow-Köpenick sowie den Kindergärten
17 und 105 in Cajamarca
Schulpartnerschaft zwischen der Anne-Frank-Schule in Altglienicke und dem Colegio San Vicente de Paúl in Cajamarca


2009:
Besuch einer Delegation aus Cajamarca anlässlich der "Woche der Partnerstädte"

2009: Projekt Humanitäre Hilfe für die Landbevölkerung für alte benachteiligte Menschen und für arbeitende Kinder -
Gesundheitsbildung

2009: achtwöchiges Praktikum eines Politikstudenten in der Verwaltung von Cajamarca"

Praktikumsbericht (2 MB)

2010: Benennung des Platzes vor dem S-Bahnhof Schöneweide in Cajamarcaplatz



2010:
Im Rahmen der Schulpartnerschaft zwischen der Anne-Frank-Oberschule und dem Colegio San Vicente de Paúl
besuchte eine Schülergruppe aus der Provinz Cajamarca im Juni den Bezirk.



2010: zehnmonatiger Einsatz eines Abiturienten der Anne-Frank-Schule in einer Behinderteneinrichtung
in Cajamarca im Rahmen des "Anderen Dienstes im Ausland - ADIA"

2010: Projekt Humanitäre Hilfe für die Landbevölkerung für alte und benachteiligte Menschen und
Gesundheitsvorsorge



2011: Zwölf Schüler/innen des Evangelischen Gymnasiums Köpenick absolvierten ein dreiwöchiges
Sozialpraktikum in Cajamarca. Sie waren in den Partnerkindergärten und in verschiedenen
Einrichtungen für Menschen mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen tätig.

Den lesenswerten Erfahrungsbericht finden Sie hier:  
Bericht Sozialpraktika (160 kB)



2012: zehnmonatiger Einsatz einer Abiturientin der Anne-Frank-Schule in der Behinderteneinrichtung
"Santa Dorotea" in Cajamarca im Rahmen des "Anderen Dienstes im Ausland - ADIA"

2013: Reise einer Delegation der AG Stäpa nach Cajamarca mit dem Ziel der Akquise weiterer Partner und
neuer Vorhaben

 

Detaillierte Informationen finden Sie im Reisebericht
: Reisebericht (1,8 MB)

2013: zehnmonatiger Einsatz einer Abiturientin der Anne-Frank-Schule in der Behinderteneinrichtung

"Santa Dorotea" in Cajamarca im Rahmen des "Anderen Dienstes im Ausland - ADIA"

2013: große Jubiläumsveranstaltung 15 Jahre Stäpa



2014: gemeinsames ASA-Projekt "Bürgerhaushalte leben von der Beteiligung – Bürgeraktivierung in Peru und Deutschland"

Zwei Mitarbeiterinnen der Provinzverwaltung Cajamarca, Nancy Villanueva und Jessica Valderrama, waren im Frühjahr 2014 gemeinsam mit den beiden deutschen Studentinnen Laura Brachmann und Nuria Hoyer Sepúlveda im Bezirksamt Treptow-Köpenick tätig. Die vier Expertinnen arbeiteten an dem ASA-Kommunal-Projekt „Bürgerhaushalte leben von der Beteiligung“, mit dem Ziel, die zivilgesellschaftliche Mitsprache in den Bürgerhaushalten weiter auszubauen und zu erreichen, dass noch mehr Menschen ihre Partizipationsrechte in der Kommunalpolitik aktiv nutzen. Dafür haben sie sich intensiv mit der Wirkungsweise der Kiezkassen und anderer Elemente der Bürgerbeteiligung befasst. Im zweiten Teil haben sich die vier ASA-Teilnehmerinnen im Herbst in Cajamarca mit dem dortigen Bürgerhaushalt vertraut gemacht, zahlreiche Interviews geführt und einen Vergleich mit dem Kiezkassenmodell in Treptow-Köpenick vorgenommen.




Der Abschlussbericht und die Präsentation des Projektes stehen hier für Sie zum Download bereit:

   Abschlussbericht (330 kB)             Abschlusspräsentation (1 MB)



2015: Fotoausstellung „Menschen aus Cajamarca – So fern und doch so nah“ in der Volkshochschule Baumschulenweg



2015: Generationenprojekt: Ausgehend vom demographischen Wandel und der damit verbundenen immer älter werdenden Bevölkerung

sowohl in Treptow-Köpenick als auch in Cajamarca – stehen der Austausch von Erfahrungen und der Transfer von Wissen zu den
Themen „Arbeit mit Senior/innen und deren Familien“ sowie „Umgang mit Demenzkranken“ im Vordergrund.

2015: Reise des Bezirksbürgermeisters Igel nach Cajamarca



IV. Link zur Homepage der AG Städtepartnerschaft   



www.staepa-cajamarca.de

www.reisefuehrer-cajamarca.de

www.municaj.gob.pe



 

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü